NAX-Kontaktarchitekten - Details

zurück zur Liste
 
Büro:   Nattler - Architekten, Stadtplaner, Ingenieure GmbH
Anrede:   Herrn
Vorname:   Heinz
Name:   Hecht
Adresse:   Girardetstraße 3 - 5
Ort:   45131 Essen
Land:   Deutschland
Telefon:   +49(201) 79 98-1
E-Mail:   h.hecht@nattlerarchitekten.de
Website:   www.nattlerarchitekten.de
Kontakt - Land:   Deutschland
 
Projekt 1:   Neubau Wohnquartier "Märkische Straße" in Essen
Baujahr 1:   2014
Bemerkung 1:   63 Wohneinheiten ersetzen auf dem Grundstück mit altem Baumbestand und unmittelbar angrenzendem Landschaftsraum vorhandene, nicht mehr zeitgemäße Wohnungsblöcke aus den fünfziger Jahren. Der Wohnungsmix sieht zu gleichen Anteilen 2- bis 4-Raum Wohnungen sowie wenige 5-Raum Wohnungen vor. Jeweils drei 3-geschossige Gebäude gruppieren sich in U-förmiger Anordnung um eine gemeinsame, mit einer Tiefgarage unterbauten Freifläche und bilden so zwei eigenständige Ensembles. Die Fassaden öffnen sich mit bodentiefen Verglasungen, vorgelagerten Terrassen und breiten Balkonen zum attraktiven Freiraum. BGF: 11.700 m²
 
Projekt 2:   Neubau Direktion der AOK NordWest in Dortmund
Baujahr 2:   2012
Bemerkung 2:   1. Preis eines europaweiten VOF-Verfahrens. Der Neubau des Verwaltungsgebäudes der AOK-Nordwest in Dortmund zeichnet sich durch eine viergeschossige Kammstruktur aus, die ein hohes Maß an Öffentlichkeit durch Einblick, Übersicht und Nähe bietet. Klare Volumenstrukturen verleihen dem Gebäude ein ruhiges, zeitloses Gesicht. Es wird geprägt durch helle, energieeffiziente und zugleich repräsentative Architektur. Außergewöhnlich an der neuen Zentrale ist die monovalente Geothermieanlage, bei der die gesamte Kühl- und Heizenergie aus 107 Erdsonden gewonnen wird und die zu den größten in Deutschland zählt. Die Nachhaltigkeit des Gebäudes ist mit DGNB in Silber zertifiziert. BGF: 19.270 m²
 
Projekt 3:   Neubau integratives Hotel mit Veranstaltungszentrum in Essen
Baujahr 3:   2012
Bemerkung 3:   Das erste integrative Hotel Essens - Hotel "Franz" - wird geprägt von einer dreifarbigen Trespafassade im Hotelbereich und dazu kontrastierenden Glasflächen des Veranstaltungssaals. Beide Nutzungen sind in separaten Bauteilen untergebracht, die durch eine Freiraumfuge getrennt sind, deren Ende als verglastes, verbindendes Foyer ausgebildet ist. Die Zimmer sowie die Räumlichkeiten des Veranstaltungszentrums sind für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen sowie Seh– bzw. Hörbeeinträchtigungen ausgerichtet. Die Großküche liefert für alle im Franz Sales Haus lebenden Menschen täglich 1.300 Essen. BGF. 7.150 m² | Hotel 48 Zimmer | Veranstaltungszentrum 400 Personen | 7 Tagungsräume | Großküche | Catering-Bereich
 
Projekt 4:   Neubau WTZ-Bettenhaus der Universiätsklinik in Essen
Baujahr 4:   2012
Bemerkung 4:   Das WTZ Bettenhaus ist als energetisch vorteilhafter kompakter Baukörper mit minimierter Hüllfläche konzipiert. Trotz großer Gebäudetiefe sind nahezu alle Räume durch die beiden Innenhöfe natürlich belichtet und belüftet. Faserzementplatten in liegenden Formaten im Zusammenspiel mit horizontalen Fensterbändern gliedern die Fassade und werden durch leicht zueinander versetzte farbige Paneele aufgelockert. Auf rund 5.700 Quadratmetern sind vier Pflegestationen mit insgesamt 146 Planbetten und eine Palliativstation untergebracht. Besonderheiten: HEPA-Filtrierung für infektionsgefährdete Patienten, Waschanlage Chiptex-Liner. BGF: 13.320 m²